Einträge von Martin Ganglberger

From Hero to Zero

KOLUMNE Kamptal Express An jenem wunderschönen Sonntag im September fiel mir das Aufstehen besonders leicht. Mit der „2RC Hero Rennradausfahrt“ stand mein absolutes Highlight als grausamer Touren-Guide am Programm …

Kreisverkehrsrunde

KOLUMNE Kamptal Express Wisset, liebe Leser: Start, Verlauf und Ziel einer sogenannten Normstrecke festzulegen und die dafür benötigte Fahrzeit via sozialen Netzwerken kundzutun, macht jede noch so harmlose Trainingsrunde zum erbarmungslosen Rennen …

Welt der Wunder

Ein „behind the scenes“-Special von NoPains letzter Pressereise.  Wer unter dem verlängerten Pressewochenende mit Journalisten, Entwicklern und Profis einen kostenlosen Wellness-Urlaub mit zahlreichen Produkt-Weltpremieren im sonnig-warmen Mallorca vermutet, täuscht sich gewaltig. Die Recherche und Erstellung eines derartigen Artikels für Bikeboard.at ist mit harter Arbeit, immenser Aufopferung und dem Meistern zahlreicher Gefahren verbunden.

Reif für die Insel

Radhasi auf Urlaub.  Draußen wütet ein heftiger Schneesturm, das Thermometer zeigt minus 2 Grad Celsius und der Bodennebel gefriert. Ein ganz normaler Sonntagmorgen im Dezember, gepaart mit schrecklichen Kopfschmerzen nach einer durchgezechten Nacht. Viel schlimmer kann ein Tag eigentlich nicht beginnen, sollte man meinen.

Mondial de la presse 2007

Teilnehmer aus 14 Nationen stellten sich am 21. September 2007 im Salzburger Seenland der Journalisten Rad WM. Auf der selektiven 23 Kilometer langen Einzelzeitfahr-Strecke sicherte sich NoPain, mit einem Vorsprung von 52 Sekunden auf den belgischen Grinta!-Redakteur Frederik Backelandt, den Time Trial Weltmeistertitel 2007. Das Weltmeister-Trikot wurde von Eddy Merckx, dem erfolgreichsten Radsportler aller Zeiten, […]

Mit Vollgas durch die Winterpause

Zum Abschluss der Saison landet Radhasi auf dem dritten Platz. Die Freude ist getrübt, denn der Sieg wäre drinnen gewesen, und in der Winterpause bahnt sich eine Depression an, deren Grenze zwischen Schweinsbraten und Gemüsesuppe angesiedelt ist. Sechs Kilo später ist das Radhasi „nur mehr“ ein mächtiger Schatten seiner selbst.

Wenn einer eine Reise tut

Der gemeinsame Urlaub ist oft eine Härteprobe für die Liebesbeziehung. Radhasi fährt heuer (so wie auch die 7 Jahre zuvor) mit seinem Mausi an den Gardasee. Hasi will trainieren, Mausi hätte Lust auf Urlaub. Es kommt zum großen Showdown: Frau gegen Mann, Mausi gegen Hasi, Rad gegen Luftmatratze.

Der verflixte siebente Tag

Radhasi sucht einen Partner für die ultimative Herausforderung. Die Alpen sollen überquert werden, und wie immer ist das Hasi in mehr oder minder kleinen Nöten. Aber der Tag des Radhasi sollte kommen, nur: Ist es auch der richtige Tag?